Kanalreinigung RÜGER

Grundlegendes

Diese Datenschutzerklärung soll die Nutzer dieser Website über Art, Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung der personenbezogenen Daten durch die Rüger Transport GmbH informieren. Außerdem finden Sie hier Information über erhobene personenbezogene Daten zur Auftragserfüllung und deren Verarbeitung.

Wir nehmen Ihren Datenschutz sehr ernst und behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften. Da sich durch neue Technologien, neue gesetzliche Vorschriften und die ständige Weiterentwicklung dieser Website Änderungen an dieser Datenschutzerklärung ergeben können, empfehlen wir Ihnen sich die Datenschutzerklärung in regelmäßigen Abständen wieder durchzulesen.

Definitionen der verwendeten Begriffe wie „personenbezogene Daten“ oder „Verarbeitung“ finden Sie in Art. 4 DSGVO.

Bei Fragen zu dieser Datenschutzerklärung oder Ihren personenbezogenen Daten wenden Sie sich an:

Erwin Rüger
Rüger Transport GmbH
Triesdorf Bahnhof 16
91732 Merkendorf, Deutschland
Telefon: 09826/254
E-Mail: rueger-transport-gmbh@t-online.de

Impressum

Erhebung von Nutzungsdaten auf der Website

Hosting

Diese Website wird von einem externen Dienstleister gehostet. Dieser sorgt für die Speicherung und Auslieferung der Website. Herbei verarbeitet der Hostinganbieter Inhaltsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Besuchern dieser Website auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebots gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO

Zugriffsdaten

Wir, bzw. unser Hostinganbieter erheben aufgrund unserer berechtigten Interessen (s. Art. 6 Abs 1 lit. f DSGVO) Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Webdienst befindet und speichern diese als „Server-Logfiles“ auf dem Server der Website ab.
Folgende Daten werden auf diese Weise protokolliert:

  • aufgerufene Website
  • abgerufene Datei
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • übertragene Datenmenge in Byte
  • Referrer URL (Seite von der Sie auf diese Website gelangten)
  • Meldung über erfolgreichen Abruf
  • Browsertyp und Version des Nutzers
  • Betriebssystem des Nutzers
  • IP-Adresse des Nutzers
  • anfragender Provider

Die Logfile-Informationen werden für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Die Speicherung der Daten erfolgt aus Sicherheitsgründen (z.B. für die Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen). Müssen Daten zu Beweiszwecken länger aufbewahrt werden, sind sie bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Reichweitenmessung und Cookies

Aufgrund unseres berechtigten Interesses im (d.h. Interesse an der Analyse und Optimierung des Website-Inhalts, s. Art.6 Abs. 1 lit. f DSGVO) setzen wir Matomo zur Reichweitenanalyse ein.
Damit werden folgende Daten verarbeitet:

  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Browsertyp und Version des Nutzers
  • Betriebssystem des Nutzers
  • Herkunftsland des Nutzers
  • Anzahl der Besuche
  • Verweildauer auf der Website
  • aufgerufene externe Links
  • anonymisierte IP-Adresse des Nutzers

Matomo verwendet Cookies, welche auf dem Rechner des Nutzers gespeichert werden, um die Nutzung der Website durch den Nutzer zu analysieren. Aus den verarbeiteten Daten können somit pseudonyme Nutzungsprofile der Besucher erstellt werden. Diese gespeicherten Cookies werden nach einer Woche automatisch gelöscht. Die erzeugten Informationen über die Nutzung der Website werden nur auf dem Server gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Nutzer können der anonymisierten Datenerhebung durch Matomo jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie auf den Untenstehenden Link klicken. Somit wird in ihrem Browser ein sogenanntes Opt-Out-Cookie gespeichert. Dadurch erhebt Matomo keine Nutzungsdaten mehr. Sollten diese Nutzer ihre Cookies löschen, wird auch das Opt-Out-Cookie gelöscht und der Link muss von den Nutzern erneut aktiviert werden. Die durch Matomo gespeicherten Daten werden spätestens nach 6 Monaten gelöscht.

Umgang mit Kontaktdaten

Auf dieser Website wird kein Kontaktformular angeboten und somit werden keine Kontaktdaten erhoben.

Erhebung von Daten zur Erfüllung vertraglicher Leistungen

Die Daten unserer Interessenten, Kunden und Vertragspartner, sowie anderer Auftraggeber (nachfolgend einheitlich bezeichnet als „Vertragspartner“) verarbeiten wir gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, um ihnen gegenüber unsere vertraglichen oder vorvertraglichen Leistungen zu erbringen.

Art, Umfang, Zweck und die Erforderlichkeit der Verarbeitung bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis.

  • Stammdaten (z.B. Namen, Adressen, Kundennummer)
  • Kontaktdaten (z.B. E-Mailadressen, Telefonnummern, Faxnummern)
  • Vertragsdaten (z.B. In Anspruch genommene Leistungen, Vertragsinhalte, vertragliche Kommunikation, Namen von Kontaktpersonen)
  • Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindungen, Zahlungshistorie)

Grundsätzlich erfolgt bei uns keine Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten, außer diese sind Bestandteile einer beauftragten oder vertragsgemäßen Verarbeitung.

Die von uns erhobenen und verarbeiteten Daten sind zur Begründung und Erfüllung der Vertraglichen Leistungen erforderlich. Eine Offenlegung an externe Personen oder Unternehmen erfolgt nur, falls dies im Rahmen eines Vertrags erforderlich ist. Die Daten die wir im Rahmen eines Auftrags erhoben haben, werden bei uns entsprechend den Weisungen des Auftraggebers sowie den gesetzlichen Vorgaben gespeichert, verarbeitet und gelöscht.

Die Löschung der Daten erfolgt, wenn diese zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Fürsorgepflichten sowie Umgang mit etwaigen Gewährleistungs- und vergleichbaren Pflichten nicht mehr erforderlich sind. Die Erforderlichkeit der Aufbewahrung wird regelmäßig alle drei Jahre überprüft. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

Datenschutzhinweise für das Bewerbungsverfahren

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens geschieht im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben. Die personenbezogenen Daten werden von uns hierbei nur zum Zweck des Bewerbungsverfahrens erhoben und verarbeitet und erfolgt zur Erfüllung unserer vertraglichen und vorvertraglichen Verpflichtungen (s. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO § 26 BDSG) sofern die Datenverarbeitung z.B. zwecks rechtlicher Verfahren für uns erforderlich wird.

Für das Bewerbungsverfahren ist es zwingend erforderlich, dass Bewerber uns ihre Bewerberdaten mitteilen. Die erhobenen Daten ergeben sich aus den Stellenbeschreibungen. Grundsätzlich gehören dazu Angaben zur Person, Post- und Kontaktadressen und die Unterlagen welche zu einer Bewerbung gehören, wie Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse, sowie zusätzliche Informationen welche uns von den Bewerbern freiwillig mitgeteilt werden können.

Mit der Übermittlung der Bewerbung an uns, erklären sich die Bewerber mit der Verarbeitung ihrer Daten zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens entsprechend der in dieser Datenschutzerklärung angegebenen Art und Umfang einverstanden. Sollten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig besondere Kategorien personenbezogener Daten mitgeteilt werden (s. Art. 9 Abs. 1 DSGVO), so erfolgt deren Verarbeitung nach Art. 9 AAbs. 2 lit. b DSGVO.

Im Falle der Übermittlung von Bewerbungen per Mail weisen wir darauf hin, dass der Bewerber selbst für den verschlüsselten Versand der E-Mail sorgen muss. Wir können für den Übertragungsweg der Bewerbung zwischen dem Absender und dem Empfang auf unserem Server keine Verantwortung übernehmen. Wir empfehlen deshalb, weiterhin den postalischen Versand zu nutzen.

Im Falle einer erfolgreichen Bewerbung können die mit der Bewerbung erhobenen Daten von uns für die Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeitet werden. Sollte die Bewerbung nicht erfolgreich sein, werden die Daten der Bewerber gelöscht. Eine Löschung geschieht ebenfalls, wenn eine Bewerbung zurückgezogenen wird. Hierzu sind die Bewerber zu jeder Zeit berechtigt. Die Daten werden, vorbehaltlich eines berechtigten Widerrufs der Bewerber, nach dem Ablauf eines Zeitraums von sechs Monaten gelöscht, damit wir etwaige Anschlussfragen zur Bewerbung beantworten können, sowie unseren Nachweispflichten aus dem Gleichbehandlungsgesetz genügen können.

Rechte der betroffenen Personen

Jeder betroffenen Person steht das Recht zu auf Antrag eine kostenlose Auskunft über ihre gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht auf eine Berichtigung falscher Daten sowie auf Verarbeitungseinschränkung oder Löschung ihrer personenbezogenen Daten. Außerdem kann sie auch ihr Recht auf Datenübertragbarkeit geltend machen. Dies bedeutet, dass sie die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten an sich oder Dritte in einem maschinenlesbaren Format aushändigen lassen kann. Die direkte Übertragung erfolgt in diesem Fall nur, soweit es technisch machbar ist. Sollte die betroffene Person annehmen, dass ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden, hat sie das Recht eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Löschung von Daten

Jede betroffene Person hat ein Recht auf Löschung ihrer Daten, sofern dieser Wunsch nicht mit einer gesetzlichen Pflicht zur Aufbewahrung von Daten kollidiert (z.B. Vorratsdatenspeicherung). Von uns gespeicherten Daten werden, wenn sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr vonnöten sind und es keine gesetzliche Aufbewahrungsfrist gibt, von uns gelöscht. Falls eine Löschung nicht möglich ist, da die Daten für zulässige gesetzliche Zwecke erforderlich sind, erfolgt eine Einschränkung der Datenverarbeitung. In diesem Fall werden die Daten gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet.

Widerspruchsrecht

Jede betroffene Person kann der Verarbeitung ihrer personenbezogener Daten jederzeit widersprechen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt. Anfragen zur Berichtigung, Sperrung, Löschung, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten oder Fragen zu Erhebung, Verarbeitung oder Verwendung Ihrer personenbezogener Daten, sowie Widerruf bereits erteilter Einwilligungen senden Sie bitte an folgende E-Mailadresse: rueger-transport-gmbh@t-online.de